general
general
general
general
general
general
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele
Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele

Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen - Egon Schiele

Dieses mit Aquarell und Kohle gemalte Selbstporträt von Egon Schiele legt den Schwerpunkt auf seinen Kopf und seine Hände. Der Rest seines Körpers ist nur eine Skizze ohne Details. Der Künstler, der sehr zur Selbstbeobachtung und zur Suche nach seinem innersten Selbst neigt, stellt sich ohne Tabus dar, so wie er sich selbst sieht, mit einer gewissen Weiblichkeit in der Position seiner Hände. Sein lässiger, ja sogar unverschämter Gesichtsausdruck scheint seine Gleichgültigkeit gegenüber den Urteilen, die man über ihn fällen könnte, zu zeigen.

Wählen Sie eine Größe 70 x 50 cm
Wählen Sie einen Rahmen Keine
voir nos solutions d'encadrement

Nur noch stück auf lager

CHF 315.00
Bezahlen Sie in Raten

Besoin d’assistance ?
Contactez-nous au
+41 22 552 25 01

Lieferung
14 Werktage

Garantie
Inklusive Echtheitszertifikat

Zurück
Zufrieden oder Geld zurück

Zahlung
100% sicher

Das Werk im Überblick

Dieses mit Aquarell und Kohle gemalte Selbstporträt von Egon Schiele legt den Schwerpunkt auf seinen Kopf und seine Hände. Der Rest seines Körpers ist nur eine Skizze ohne Details. Der Künstler, der sehr zur Selbstbeobachtung und zur Suche nach seinem innersten Selbst neigt, stellt sich ohne Tabus dar, so wie er sich selbst sieht, mit einer gewissen Weiblichkeit in der Position seiner Hände. Sein lässiger, ja sogar unverschämter Gesichtsausdruck scheint seine Gleichgültigkeit gegenüber den Urteilen, die man über ihn fällen könnte, zu zeigen.

Der Künstler

Egon Schiele (autrichien, né le 12 juin 1890 à Tulln an der Donau – mort le 31 octobre 1918 à Vienne) est une figure majeure de l’expressionnisme autrichien. Malgré une courte carrière, le travail prolifique de Schiele a ouvert la voie à la modernité. Il est surtout connu pour ses œuvres figuratives, ses autoportraits et ses portraits qui expriment une esthétique profondément personnelle et radicale. Schiele commence sa carrière artistique à l’Académie des Beaux-Arts de Vienne en 1906 qu’il quitte en 1909 pour former le Neukunstgruppe, le Groupe pour le nouvel art, avec des camarades de classe qui partagent son mépris à l’égard du programme de l’Académie. C’est durant cette époque qu’il fait la connaissance de Gustav Klimt (autrichien, 1862-1918), futur mentor et soutien de Schiele ; Klimt aide Schiele à participer à la Vienna Kunstschau (Exposition internationale des Beaux-Arts de Vienne) en 1909.
Voir toutes ses œuvres

Mit dem Original vergleichen

Reproduktion von Selbstbildnis mit über der Brust gefalteten Händen von Egon Schiele

Original
Reproduction

Eigenschaften unserer Bilder

Warum Galerie Mont-Blanc?

Das sagt Jean-Sébastien Altmann, anerkannter Experte für Kunstwerke

Deutsch